Der Drache & die Drächin


Das chinesische Zodiaczeichen Drache

Der Liebhaber, die Kurtisane, die Idealisten. Eine hyperaktive Person. Liebt die Freiheit über alles. Jedes Abenteuer ist dem Drache recht. Hat viele Freunde und ist immer in Bewegung.
Die Meinung anderer interessiert sie nicht. Ein Sparkonto brauchen sie nicht. Sie strahlen eine magische Faszination aus. Kein Mann kann einer Drachenfrau widerstehen. Drachenfrauen schweigen aber über ihre Affären.
Die Chinesen sagen aber: Vorsicht, ein Drache ist immer nur aus Papier.


Den Drache-Mann erobern:
Lassen Sie sich vom Drachemann zu einer Party einladen oder gehen sie an der Party wo er mitmacht. Kleiden Sie sich elegant, klassisch und sehr weiblich an. Den Drache-Mann können Sie mit klassischer Weiblichkeit "einfangen". Und sagen sie nicht gleich Ja. Er muss das Gefühl haben sie erobern zu können.

Die Drache-Frau erobern:
Der Drachefrau muss man beweisen, das man ein intelligenter Mann ist. Eine Einladung sollten sie nur in exklusiver Lokalitäten machen. Esklusive Restaurants, Oper oder Kultur-Weltreise. Die Drachefrau ist emanzipiert und hält nichts von Hampelmänner.

Beliebtheit: Übt eine Faszination auf andere Menschen aus.

Temperament: Feuriges Temperament, leidenschaftlich und mutig.

Charakter: Ein(e) freie(r) Draufgänger(in) mit Hang auf verschiedene Verhältnissen. Ein Exzentrischer.

Geduld: Normale Geduld.

Sex: Leidenschaftlich, erotisch, unübertreffbar und äusserst wichtig.

Treue: Die Treue interessiert dem Drache nicht.

Familie und Kinder: Sehr verantwortungsbewusst gegenüber den Kindern.

Durchsetzungsvermögen: Sehr hoch.

Beruf: Showmaster, PR-Manager, Extremsportler(in), Rebell und Falke in der Politik. Aber auch Künstler.


Widder - Drache Stier - Drache
Zwillinge - Drache Krebs - Drache
Löwe - Drache Jungfrau - Drache
Waage - Drache Skorpion - Drache
Schütze - Drache Steinbock - Drache
Wassermann - Drache Fische - Drache

Copyright © 2010.01 Peter-Louis Birnenegger  



Das Zusammenleben in der Ehe des Drachen mit den anderen chinesischen Zeichen, ohne das abendländische Sternzeichen einzurechnen:


Ratte

Drache und Ratte sind eine ausgezeichnete Verbindung. Die Ratte fühlt sich vom Drachen angezogen und beide sind Schlitzohren und haben Charme. Eine Partnerschaft bei der die energiegeladene Leidenschaft nicht zu kurz kommt.

Büffel

2 verschiedene Charaktere die eine komplett andere Weltanschauung haben. Das ist keine gute Verbindung. Zwei übereinander stimmenden, abendländischen Sternzeichen könnten vielleicht eine gute Partnerschaft daraus machen.

Tiger

Diese 2 grossartigen Tiere ergeben eine tolle Beziehung. Der gegenseitige Respekt wird hier nie fehlen. Beide verstehen es aufs äusserste Risiko zu gehen. Auch in der Liebe. Die abendländische Sternzeichen können hier nur regulierend wirken und nichts kaputt machen.

Hase

Der kommunikative Hase könnte den Drachen ein wenig zähmen. Der Drache lässt sich gerne vom Hasen schmeicheln. In dieser Verbindung sollte es keine grösseren Problemen geben, es sei denn die abendländischen Sternzeichen wären wirklich im Kontrast.

Drache

2 gleiche chinesischen Sternzeichen harmonieren immer untereinander. Aber man kennt sich ja und so kann das Neue fehlen. Der Einfluss der abendländischen Sternzeichen ist hier enorm wichtig. Diese könnten alles zerstören oder gar alles festigen.

Schlange

Schlange und Drache passen sehr gut in der Liebe aber weniger im Alltag zusammen. Dort könnten Probleme entstehen. Dieses Duett wird sehr stark von den abendländischen Sternzeichen beinflusst.

Pferd

Leidenschaftliches Zusammenfinden und wieder auseinandergehen zwischen Pferd und Drache. Keiner kann sich dem anderen unterordnen. Keiner ist friedfertig oder bodenständig. So kann keine gute Beziehung aufgebaut werden, obwohl sich die beiden sehr gut verstehen würden. Die abendländische Astrologie könnte hier vielleicht helfen. Vielleicht auch nicht.

Ziege

Die ruhige, auf Sicherheit bezogene Ziege weiss nicht so recht was mit dem unruhigen, energiebeladenen Drachen anzufangen. Innerlich passen die Beiden zusammen aber äusserlich überhaupt nicht. Diese Beziehung steht oder fällt mir der abendländischen Astrologie.

Affe

Affe und Drache sind zwei sehr risikofreudige, Energiebündel. So passen sie sowohl in der Liebe wie im Alltag zusammen. Beide lassen den Anderen an der sehr langen Leine. Sie ergeben eine sehr gute Partnerschaft, insbesondere im Hotelzimmer, da sie immer unterwegs sind. Die abendländischen Sternzeichen können diese Partnerschaft nicht stark verändern.

Hahn

Auch hier sind 2 leidenschaftlichen Typen zusammen gekommen, Drache und Hahn ergänzen sich im Alltag sehr gut und im Ehebett dürfte etwas los sein. Hier könnten diese 2 untreuen Zeichen sogar gegenseitig treu werden. Die abendländischen Astrozeichen könnten diese Partnerschaft auf ewig zusammenbinden.

Hund

Hund und Drache werden sich nie verstehen. Der Drache bringt immer wieder den Hund zum bellen und der Hund den Drachen Feuer zu spucken. Die abendländischen Sternzeichen könnten hier ein wenig helfen, aber bestimmt nicht genug.

Schwein

Der Drache imponiert dem glücklichen Schwein. Der friedfertige Schwein bringt die nötige Ruhe in dieser Beziehung. Der Drache bringt die nötige Tatkraft mit. Eine gute Partnerschaft die von den abendländischen Zeichen sehr stark positiv oder negativ beeinflusst werden kann.