Zwillinge - Schlange



Das Doppel-Sternzeichen Zwillinge - Schlange

Ein(e) scharf denkender Egozentriker(in). Die Hartnäckigkeit der Schlange bündelt die Energie der Zwillinge in die richtige Richtung. Da kommt dieses Doppelzeichen recht weit nach oben. Dieses Doppelzeichen kann jeden verführen.

Ein Supercharmeur mit dem Doppelgesicht der Zwillinge und die gespaltene Zunge der Schlage! Zudem schenkt die Schlange den Zwillingen die fehlende Geduld und kleidet sie ausgezeichnet an. Die Zwillinge schenken Ihrerseits der Schlange noch mehr Flexibilität, Toleranz und Ideenreichtum.

Im Beruf kann dieses Zeichen sich blitzschnell nach Oben durchschlängeln. Die Geduld und das Realitätsinn der Schlange bringen die Zwillinge sehr, sehr weit. Dieses Sternzeichen lässt sich weder beim Fehlermachen noch beim Seitensprung erwischen.

Die Schlange kümmert sich immer um den Nachwuchs.

Hier wird ein Partner gesucht, der bereit ist 2-3 mal in der Woche bestgekleidet ins Ausgang zu gehen. Und immer schön auf die Konkurrenz aufpassen. Da die Schlange jeden einwickeln kann und die Zwillinge liebend gerne mitmachen.


Bekannte Zwillingeschlangen Frauen:
Brooke Shields, Schauspielerin, 31.05.1965
Veronica Ferres, Schauspielerin, 10.06.1965
Elizabeth Hurley, Schauspielerin, 10.06.1965

Bekannte Zwillingeschlangen Männer:
John F. Kennedy, Politiker, 29.05.1917


Die Zwillinge - 21.05 - 21.06.

Komunikation und Neugierde, dass sind die Stärken der Zwillinge. Sehr schlagfertig im Gespräch. Die Zwillinge möchten immer ein Haufen Sachen auf einmal erledigen, aber da genügt es nicht sich 2x aufzuteilen. Es sind in den jungen Jahren zu viele Sachen auf einmal. Die Zwillinge sind ruhelos auf Reise. Jede Woche ein neues Reiseziel, das würde dem Zwilling gefallen. Wie alle Luftzeichen lieben die Zwillinge den Luxus und das gute Benehmen. Sie verabscheuen unnötige Gewalt. Die Zwillinge können am nächsten Morgen ihre Ideen und ihren Lebensstil wechseln. Denn ihre Intelligenz und die ruhelose Suche nach Neuem können sie zu einer 180-Wendung treiben.

Unter den besten Tennisspielerinnen der Welt findet man sehr oft dieses Sternzeichen. Darunter gehören auch Lindsay Davenport, Venus Williams, Steffi Graf, Justine Henin und Suzanne Lenglen. Aber auch Rafael Nadal.

Den Zwillinge-Mann erobern:
Den Zwillingemann kann man nur mit Intelligenz und Kommunikation erobern. Und auch das, nur für kurze Zeit.

Die Zwillinge-Frau erobern:
Auch die Zwillingefrau kann man mit Kommunikation hellhörig machen und danach sollte ein langes Vorspiel stattfinden. Eine definitive Eroberung der Zwillingfrau kann man vergessen.

Beliebtheit: Anfänglich sehr beliebt, da sehr kommunikativ und auf der Suche nach neuen Freunden. Danach unbeliebt, da die Zwillinge sich nicht unbedingt an Abmachungen halten und das Wort "Wahrheit" ganz anders auffassen. Dabei meinen sie es gar nicht böse und sind absolut nicht liederlich. Aber die starke Intelligenz der Zwillingen versteht eine andere Wahrheit. Nämlich die echte Wahrheit und nicht die Materielle.

Temperament: Ruheloses Wesen, stets auf Reise.

Charakter: Wenn man die Zwillinge "ausfragt" dann sagen sie immer das, was man hören möchte. Nicht was sie denken. Denn ihre Gedanken sind streng geheim und gehen niemanden etwas an.

Geduld: Ist ein Fremdwort.

Sex: Normales Verhalten. Langes Vorspiel ist angesagt.

Treue: Die Zwillinge lieben alle Menschen dieser Erde und all ihre Freunde. Warum sich überhaupt festbinden?

Familie und Kinder: Antiautoritäre Erziehung ist angesagt. Den Kindern darf man nichts zu leide tun und man soll sie austoben lassen.

Durchsetzungsvermögen: Niedrig, da die Zwillinge kein Drang dazu verspüren und oberflächlich erscheinen. Was sie aber keinesfalls sind.

Beruf: Journalist(in), TV-Reporter(in), Reiseprofi, Call-Center-Telefonist(in), Kabarettist(in), Moderator(in), Kreuzfahrtschiffsoffizier(in) oder Pressesprecher eines Konzern.

Die Schlange

Ein willensstarkes Zeichen. Tiefer Denker und schlaues, rätselhaftes Wesen. Legt sehr viel Wert auf sein Äusseres. Vor allem Schlangen-Frauen sind immer gut und sexy angezogen und oft beim Friseur. Die Schlangen haben meist eine eigene, unbeugsame Meinung. Die Schlange ist Nachtragend.
Die Schlange hat den Hang sich zu überschätzen. Aber sie sind verführerische Intriganten. Einer Schlangenfrau kann ein Mann nur sehr schwer widerstehen. Die Schlangenfrau weiss, dass sie den Männern überlegen ist und macht sich so keine grossen Gedanken über die Gleichberechtigung.
Der Schlangenmann bringt es immer zu Geld und Einfluss.
Die Schlange ist Doppelzüngig. Sie ist ausserdem Fähig zu philosophieren. Die Schlange ist kein fleissiger Arbeiter, aber sie vermag andere für sich arbeiten zu lassen. So erreicht sie immer ihr Ziel.

Den Schlangen-Mann erobern:
Um den Schlangenmann zu erobern kleiden Sie sich klassisch und sexy an. Sie müssen sehr attraktiv und doch nicht primitiv sein. Sagen Sie ja nicht sofort ja. Nehmen sie sich Zeit und lassen Sie sich erobern. Der Schlangen-Mann ist von seinen verführerischen Künsten überzeugt. Also lassen sie ihm diesen Glauben intakt. Auch später.

Die Schlangen-Frau erobern:
Um die Schlangenfrau zu erobern braucht es tadellose Kleider. Laden Sie sie in exklusiven Orte ein. Ja nicht in einem billigen Restaurant oder gar die Imbissbude. Sie steht auf Luxus und einen Mann mit geordneten Einkünften. Falls Sie sie in ihrer Wohnung einladen können, achte sie darauf dass diese absolut ordentlich ist. Lassen sie vielleicht irgendwo ein volles Sparbuch liegen, dass man nicht sofort sieht. Die Schlangenfrau hat den 6. Sinn um es zu finden und zu kontrollieren .......

Beliebtheit: Sehr beliebt, da ruhig, tolerant und die Kommunikation stimmt auch. Auch sehr Charmant und gut gekleidet.

Temperament: Ruhiges Temperament.

Charakter: Eine ruhige Person die zu Intrigen neigt.

Geduld: Sehr hohe Geduld.

Sex: Sehr wichtig.

Treue: Wehe man passt nicht auf.

Familie und Kinder: Sehr verantwortungsbewusst zu den Kindern.

Durchsetzungsvermögen: Sehr hoch.

Beruf: Finanzier, Politiker, Theologe, Psycholog, Personalchef.



****

zwillingeschlange - schlangezwillinge - astrologie